AI or Atmospheric Images

AI or Atmospheric Images

Im Zuge der fortschreitenden KI Anwendungen (oder AI - artificial intelligence) im Bereich der konventionellen und digitalen Fotografie finden (zwangsläufig) Überlegungen statt, diese Methodik in zukünftigen und unterschiedlichen Bereichen anzuwenden. Dabei entstehen neuartig konstruierte und nie erlebte Szenerien aus dem “Innern der elektronischen Selbstverwaltung“.

Eine nicht wahre Situation wird erzeugt — the new reality.

Man kann zu allem Ja und Amen sagen. Wie viel Wahrheit steckt in KI generierten Bildern? Wie viel Wahrheit steckt in KI generierten Texten? Wer eigene Vorstellungen von der Welt hat und selbst entscheidet, bleibt bei "echtem" Material. Diese echten Bilder gibt es zum Beispiel der Agentur Westend61, die viele meiner Arbeiten (nicht Kunst) anbietet. Darauf bin ich stolz.

Während dessen kann die KI das geeignetste Material für Flugzeuge generieren und diese steuern. Würdest du dort einsteigen ?

Aus dem Grund von eher seelenlosen Darstellung ziehe ich mein bewährtes Konzept der eins-zu-eins Abbildung der wahren Bilderlebnisse immer vor. Und somit werden alle art lights auch in Zukunft echte Fotografie bleiben. So belichtet, dass sie kaum einer Bearbeitung benötigen. Diese sind die Kompositionen aus gespürter und erlebter Fotografie, die nur meine Stimmung eindeutig und nachvollziehbar wiedergeben. Ich bleibe dabei: AI sind für mich die erlebten “Authentic or Atmospheric Images“.

Ein grundlegendes Stück der vertrauten Wahrheit.

harbourlights — remains true 

Kommentar hinterlassen